hochzeitsgedichte
Impressum
 
 
   Hochzeitsgedichte
   Hochzeitssprüche
   Hochzeitswünsche
 
   Hochzeitstage
   Zitate Ehe
   Hochzeitsreden
 
   Einladungskarten
   zur Hochzeit
   Hochzeitskarten
   Hochzeitslinks







Hochzeitsgedichte


Hochzeit. Eine kleine Textsammlung zur Hochzeit.
Einige Texte stammen von bekannten Dichtern, andere wurden von Carmen verfasst. Diese Verse stelle ich euch gerne für private Zwecke zur Verfügung.





Der Traum

Die hübsche Braut steht schon in weiß
Zehn kleine Finger zittern
Der Bräutgam kämpft mit kühlend Schweiß
Die Angst . . . die schmeckt ihm bitter.

Orgeltöne tanzen keck
Verbreiten sich im Raum
C spielt mit dem D Versteck
Die Menge merkt es kaum

Gerichtet sind die Blicke
Zu der Kirchenmitte -
Spannung macht sich breit
Durch den Gang geschritten

Kommen sie zu Zweit

Stehend vor dem Traualtar -
Stille senkt sich nieder
Andächtig das Hochzeitspaar
Tränen in den Lidern

Dann haucht sie das magisch' Wort
"Ja," - kann leis' man hören
Seine Ängste sind nun fort
Nichts kann ihn mehr stören

Auch sein "Ja" wird fortgetragen
Zu jeder Seel' im Raum
Offen bleiben keine Fragen
Erfüllt hat sich ein Traum

© Carmen Jakel



"JA"

Vor dem Altar steht ihr allein . . .
Viele Herzen schlagen
O wie spannend wird es sein
Hör'n wir das "JA" euch sagen

Dieses "JA" bedeutet "IMMER"
Für einander da zu sein
Dieses "JA" bedeutet "NIMMER"
Mehr durch's Leben geh'n allein.

© Carmen Jakel



Hätt' ich heut' vor fünf und zwanzig Jahren
So viel Grau gehabt in meinen Haaren,
Nicht genommen hätt'st du mich, ich wette;
Und wenn Rosen damals auf der Wange
Du nicht hättest mehr gehabt, ich bange,
Ob ich selber dich genommen hätte.

Dennoch ist es glücklich so gekommen,
Und nicht reut mich's, daß och dich genommen,
Und am Ende darf dich's auch nicht reuen.
Danken wir's den Lockungen der Rosen
Und der Locken, ohn' uns zu erbosen,
Daß sie Winterreise jetzt bestreuet.

O Natur, Allmutter deiner Kinder,
Weise lockest du durch solchen
Flinder Zweie, die du für einander freiest,
Die, wenn sein sie miteinander wallen,
Merken, wenn die äußern Flitter fallen,
Daß du sie für Höh'res, Inn'res weihest.

Friedrich Rückert







Seite: Seite 1 - Hochzeitsgedichte   Seite 2 - Hochzeit Gedichte   Seite 3 - Gedichte Hochzeit   Seite 4 - Hochzeitsgedicht  Seite 5 - Hochzeits Gedichte





Hochzeitssprueche.org
copyright © 2008, carmen jakel



Hochzeitssprueche.org - Hochzeitsgedichte: Gedichte Hochzeit